So entstand die legendäre Unten-ohne-Szene mit Sharon Stone

Damit ging „Basic Instinct“ in die Filmgeschichte ein: Sharon Stone schlägt beim Verhör die Beine übereinander – und offenbar für einen Moment, dass sie untenrum nackt ist. Regisseur Paul Verhoeven hat nun aufgeklärt, wie die Szene entstand.

Kein Film sorgte 1992 für so viel Furore wie „Basic Instinct“. Der damals bereits 34 Jahre alten Schauspielerin Sharon Stone gelang mit ihrer Rolle als Männer mordende Schriftstellerin Catherine Tramell sogar der kaum noch geglaubte Durchbruch. Zu verdanken hat sie das vor allem einer Szene: dem berühmten Verhör. Darin sitzt die von Stone gespielte Tramell auf dem Polizeirevier fünf Männern gegenüber, die sie gierig ansehen und befragen. Sie trägt ein ultrakurzes, ärmelloses Kleid. Als sie die Beine übereinander schlägt, gewährt Stone für einen kurzen Moment einen Blick unter ihren Rock. Die fünf sabbernden Polizisten und Millionen Zuschauer sehen, dass sie keine Unterwäsche trägt, ihre Vagina ist für einen Sekundenbruchteil klar zu erkennen.

Viel ist seither über diese Szene spekuliert worden. Wie kam es dazu? Und war das überhaupt die echte Vagina der Schauspielerin oder nur eine Attrappe? Im Interview mit dem „Playboy“ hat Regisseur Paul Verhoeven nun Antworten auf diese Fragen gegeben. „Lassen Sie mich ein für alle Mal Klarheit schaffen: Ja, man sieht die Vagina von Sharon Stone“, sagte der 78-Jährige dem Magazin.

(…mehr)

Über Wagih Felbermayer

Chefredakteur der Presseagentur Euro Arab Press Fotoreporter Webdesigner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.