Jesus-Bilder in Flüchtlingsunterkunft übermalt

jesusbilderAufregung in der Schweiz: In einer Spital-Kapelle wurden Jesus-Bilder überstrichen.  Die Regierung im Schweizer Kanton Zug hat mit einer einfachen Maßnahme für einen Riesen-Wirbel gesorgt.  In einer alten Spital-Kapelle werden seit Kurzem Asylwerber untergebracht. Weil der Raum zu dunkel und düster wirkte, wurden nun die Jeus-Bilder kurzerhand mit weißer Farbe übermalt.

Wie Baudirektor Urs Hürlimann von der FDP argumentierte, wollte man auf keinen Fall wegen Flüchtlinge christliche Symbole entfernen. Man wollte einfach nur den Raum aufhellen und habe dazu einen kostengünstigen Weg eingeschlagen.

 

Dennoch war der Aufschrei groß. Viele Einwohner Zugs fanden die Aktion unsensibel und beschwerten sich. Auch zahleiche Politiker zeigten sich empört. Für die rechtspopulistische SVP zeigte die Aktion, wie man mit dem christlichen Erbe Europas umgeht.

 

(… mehr)

 

 

Über Wagih Felbermayer

Chefredakteur der Presseagentur Euro Arab Press Fotoreporter Webdesigner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.