Volk will bei Bildung Kosten senken

schuleschweizBern Die Schweizer Schulen sind so teuer wie nie zuvor. Die Volksschule  gibt heute, gemessen an der Schülerzahl, jährlich 3 Milliarden Franken mehr aus als vor zehn Jahren. «Die Kosten sind explodiert», sagt der Berner Bildungsökonom Stefan Wolter.

Jetzt zeigt eine noch unveröffentlichte repräsentative Umfrage der Universitäten Bern und Zürich: In der Bevölkerung gibt es grosse Sympathien für Sparmassnahmen. Eine Mehrheit von 60 Prozent der Befragten, die über die wahren Kosten der Volksschule aufgeklärt wurden, sind für einen Marschhalt: Sie wollen, dass die Ausgaben eingefroren werden oder sinken sollen.

«Die Bevölkerung sagt Stopp zu mehr staatlichen Ausgaben», sagt Studienleiter Wolter. Der Lehrerverband Schweiz wehrt sich gegen Einsparungen – an der Volksschule gebe es «kein Sparpotenzial».

Sonntagszeitung

Über Wagih Felbermayer

Chefredakteur der Presseagentur Euro Arab Press Fotoreporter Webdesigner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.