Irre! Händler verkauft illegale Böller an Kinder

Am gestrigen Montagnachmittag gegen 16.45 Uhr spielten zwei Jungen (10 und 11) im Braunhirschenpark im 15. Bezirk Wiens.

Sie hantierten dabei aber nicht mit Knallerbsen oder ähnlich kindgerechten Feuerwerkskörpern. Sie warfen mehrfach Böller der Kategorie F2 (Abgabe nur an Personen ab 16 Jahren)! Über ein CE-Zeichen verfügte die Pyrotechnik nicht.

Die beiden Jungs zeigten sich geständig, als sie von Polizisten angesprochen wurden.

So konnten die Beamten rasch herausfinden, dass die Knaller direkt um die Ecke verkauft wurden.

Der Verkäufer (27) bestritt zuerst, solche Böller zu verkaufen, wie die Polizei am heutigen Dienstag mitteilte.

Doch als sich die Beamten in dem Laden umsahen, fanden sie allerhand solcher illegalen Knallereien.

„Im Geschäft und im Lagerraum konnten im Anschluss zahlreiche pyrotechnische Gegenstände der Kategorie F2 aufgefunden werden, darunter Böller und Raketen ohne der gesetzlich vorgeschriebenen ‚CE‘-Qualitätskennzeichnung“, sagte ein Polizeisprecher.

(…mehr)

Über Wagih Felbermayer

Chefredakteur der Presseagentur Euro Arab Press Fotoreporter Webdesigner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.