Imam: Weihnachten feiern ist schlimmer als einen Mord zu begehen

Was denken Muslime und ihre „Priester“ über Weihnachten? Scheich Younus Kathrada, ein Imam, der im Westen lebt, hat beispielsweise die islamischen Gläubigen gewarnt, dass es schlimmer ist, Nicht-Muslimen zu ihren „falschen Feiertagen“ zu gratulieren, als einen Mord zu begehen.
Der Imam sagte, dass Muslime „beleidigt sein müssen“ durch den Glauben der Christen, anstatt ihnen zu ihren Feiertagen zu gratulieren. Und er sagt es basierend auf dem Koran: Das Christentum, das über das Christentum hinausgeht, betrachtet es offensichtlich als eine falsche Religion.

„Einige Leute werden sagen: ‚Frohe Weihnachten.“ Wozu gratulieren Sie ihnen? Glückwunsch zur Geburt deines Herrn? Ist das für einen Muslim akzeptabel? Unterstützen Sie ihre Überzeugungen? Indem du fröhliche Weihnachten sagst, bestätigst du sie.“

„Laut dem Imam,“ wenn eine Person irgendeine schwere Sünde begehen sollte – Ehebruch begehen, lügen, töten … Wenn eine Person all diese schweren Sünden begehen sollte, sind sie nichts im Vergleich zu der Sünde, gute Wünsche zu machen und Nicht-Muslimen zu gratulieren“.

(…mehr)

Über Wagih Felbermayer

Chefredakteur der Presseagentur Euro Arab Press Fotoreporter Webdesigner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.