Versuchter Terroranschlag am Breitscheidplatz – islamistische Gefährder festgenommen

Drei Jahre nach dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz musste dieser am heutigen Samstag erneut geräumt werden. Zwei Syrer, die als islamistische Gefährder gelten, wurden festgenommen.

von Ernst Fleischmann

Auf dem Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz wurde am heutigen Samstag ein verdächtiger Gegenstand gefunden. Nach aktuellen Informationen sollen zwei Personen festgenommen worden sein, die als islamistische Gefährder gelten. Dabei soll es sich um zwei Syrer handeln, die Erfahrung mit Sprengstoff haben.

Die Polizei ließ den gesamten Breitscheidplatz räumen und begann anschließend die Durchsuchung des gesamten Platzes. Der Bahnverkehr an der Station Zoologischer Garten wurde unterbrochen. Dort halten keine Züge mehr. Auch eine Veranstaltung in der Gedächtniskirche wurde beendet.

Laut Polizei verließen die Besucher den Markt „ruhig und besonnen“. Eine Augenzeugin berichtete über Twitter aber, dass die Räumung gar nicht so entspannt abgelaufen sein soll. „Alle raus. Alle sofort raus“, wurde geschrien. Die Polizei schien eher besorgt zu sein, wie sie weiter schrieb.

(…mehr)

Über Wagih Felbermayer

Chefredakteur der Presseagentur Euro Arab Press Fotoreporter Webdesigner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.