Krieg in Paris geht weiter, hier regiert die Scharia

Afro-islamischer Guerilla Krieg in Paris. Wieder ein Hinterhalt für Polizei und Feuerwehr, angegriffen von 20 mit Stöcken bewaffneten ‚Jungen‘. Überfallen wurde auch die Feuerwache mit Papierbomben und Molotow-Cocktails.

Zusammenstöße und Plünderungen haben den Vorort Chanteloup-les-Vignes verwüstet, Polizeipatrouillen wurden mit Wurfsteinen und Brandgegenständen getroffen.

Ähnliche Szenen sind jetzt in Frankreich „normal“. Mit den afro-islamistischen Banden, die eine Art „Wettbewerb“ für diejenigen ins Leben gerufen haben, die es schaffen, den „besten“ Hinterhalt für Polizisten und Feuerwehrleute zu schaffen, nachdem sie von einem absichtlichen Brand gerufen wurden.

indexexpurgatorius

Über Wagih Felbermayer

Chefredakteur der Presseagentur Euro Arab Press Fotoreporter Webdesigner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.