Pakistanische Flüchtlinge veranstalten Blutbad in U-Bahn

Eine blutige Schlägerei in einer Metro in Barcelona endete mit einem Toten und mehreren Verletzten, nachdem sich gestern Abend 30 Schläger mit Macheten gegenseitig angegriffen hatten. Die blutüberdeckten Opfer wurden halb bewusstlos nach einem Blutbad an der U-Bahn-Station La Sagrera auf dem ganzen blutbedeckten  Bahnsteig gefilmt.

Das Filmmaterial des Vorfalls zeigt zwei Männer, einer im Trainingsanzug des FC Barcelona, der in der U-Bahn liegt und bei dem Blut aus furchtbaren Wunden tropft, darunter tiefe Wunden bis zum Hals.

Auch die Sitze daneben sind rot mit Blut gefärbt.Zwei Banden von Männern – laut lokalen Berichten als Migranten bezeichnet – wurden auf den Straßen in der Nähe der Haltestelle Gorg der U-Bahn in Badalona östlich des Stadtzentrums gefilmt.Die Männer benutzten eine Reihe von Waffen, darunter Baseballschläger, Äxte und Macheten.


Ein Mann starb gestern Abend gegen 22 Uhr bei der Orgie der Gewalt in Badalona – einem Teil des Großraums Barcelona am anderen Ufer des kleinen Flusses Besos.


Beamte der lokalen Polizei von Badalona, der Guardia Urbana, verhafteten neun Männer nach dem Kampf, die alle pakistanische Staatsbürger sind.


Ein Sprecher der regionalen Polizei von Mossos d’Esquadra sagte: „Wir untersuchen den Tod eines pakistanischen Staatsbürgers am Sonntagabend.

Jihad Watch Deutschland

Über Wagih Felbermayer

Chefredakteur der Presseagentur Euro Arab Press Fotoreporter Webdesigner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.