Ausschreitungen äthiopischer Demonstranten in Israel

Erst gegen Mitternacht erhielten die Polizisten in Israel den Befehl, durchzugreifen und mit allen Mitteln die landesweiten Demonstrationen zu beenden. Heute Morgen gelang es dem Rundfunk, den Minister für innere Sicherheit, Gilad Erdan, zu erreichen und zu interviewen.

Alle wichtigen Kreuzungen, Autobahnen und Durchgangsstrassen waren derweil blockiert. Erdan sagte, dass er mit seiner Familie „stundenlang“ in den Staus feststeckte, als äthiopische Demonstranten den Verkehr landesweit lahmlegten.

Der Anlass war der Tod des18 Jahre alten äthiopischen Israeli, Salomon Tekah, im Norden des Landes.

Gemäss noch nicht abgeschlossenen Ermittlungen hat ein nicht-uniformierter Polizist während seiner Freizeit versucht, streitende Jugendliche zu trennen. Er habe seine Pistole gezückt und einen Schuss abgegeben. Nach Angaben des Polizisten, der das Feuer eröffnete, wurde er, als er versuchte den Streit zu schlichten, von drei der jungen Männer angegriffen.

Aus Angst um sein Leben, sagte der Polizist, habe er entgegen allen Regeln einen Warnschuss in Richtung Boden und nicht in die Luft abgegeben. Die Kugel sei abgeprallt und habe so den Äthiopier in die Brust getroffen. Daraufhin brachen spontan die Demonstrationen aus.

Gilad Erdan sprach von einer „Anarchie unbekannten Ausmasses“, die offenbar von niemandem gelenkt worden sei. In den sozialen Netzwerken seien Jugendliche aufgerufen worden, zu den Demonstrationen zu kommen und mit Gewalt gegen die Polizei vorzugehen. Es habe präzedenzlose Fälle von Gewalt gegeben. Israel werde keine Anarchie mehr zulassen, wie es sie seit Jahren nicht mehr gegeben habe. „Die Gesellschaft ist nicht rassistisch, aber es gibt rassistische Vorfälle“.

Mindestens 47 Polizisten verletzt

Erdan lobte die Polizei für ihre Zurückhaltung. Trotz zahlreichen Verletzten unter den Sicherheitskräften und sogar unter Sanitätern seien die aus Äthiopien stammenden Demonstranten teilweise sehr aggressiv vorgegangen.

(…mehr)

Über Wagih Felbermayer

Chefredakteur der Presseagentur Euro Arab Press Fotoreporter Webdesigner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.