Mutmaßlicher Böller löst Panik in New Yorker U-Bahn aus

Berliner Zeitung

In einer New Yorker U-Bahn hat die mutmaßliche Zündung eines Feuerwerkskörpers Panik ausgelöst. Die Polizei teilte am Freitag mit, man gehe Berichten nach, dass ein Böller in einen Waggon der Linie F geworfen worden sei.

Der U-Bahn Betreiber NYCT schrieb auf die Frage eines Nutzers bei Twitter ebenfalls von einem „Feuerwerkskörper, der dazu geführt hat, dass alle aus dem Zug gestürmt sind“.

Augenzeugen berichteten von Szenen der Panik. Ein Mann schrieb auf Twitter: „Ich ging vor 45 Minuten gerade zur Haltestelle, und eine Menge Menschen kam die Stufen heraufgelaufen.

Und da waren viele Leute, die schrien und weinten.“U-Bahnen gelten als mögliches Ziel für Terroristen. 2017 hatte ein damals 27-jähriger Mann zur Hauptverkehrszeit in einem unterirdischen Verbindungstunnel in Manhattan versucht, sich mit einer selbstgebauten Rohrbombe in die Luft zu sprengen. Der Anschlag schlug aber fehl.

Über Wagih Felbermayer

Chefredakteur der Presseagentur Euro Arab Press Fotoreporter Webdesigner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.