EU-Wahl: Islamistenpartei mit 35,71% in Duisburg

Unser Mitteleuropa

Ein besonders brisantes Ergebnis brachte die EU-Wahl in der Stadt Duisburg. Denn in mehreren Stimmbezirken konnte mit dem „Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit (BIG)“ erstmals eine islamische Partei die meisten Stimmen für sich verbuchen.

Von den 777 Wahlberechtigten des Stimmbezirks 1001 Meiderich-Beeck gingen 185 zur EU-Wahl. 65 Personen wählten die Islam-Partei BIG, was ihr einen Stimmanteil von 35,71 Prozent und somit den ersten Platz bescherte.

Weit abgeschlagen kam an zweiter Stelle die SPD mit 17,03 Prozent. Im Stimmbezirk 0602 errang man ebenfalls den ersten Platz mit 30,88 Prozent der Stimmen. Und auch im Duisburger Brennpunktviertel Marxloh errang das Bündnis 10,29 Prozent der Stimmen.Umstrittene islamische Partei #BIG, der enge Verbindungen zu #Erdogans#AKP und die Nähe zu #Islamisten nachgesagt werden, erreicht in #Duisburgs Stimmbezirk 0602 30,88 % bei der #EU-Wahl 2019.

http://wahlergebnis.duisburg.de/Europawahl2019/05112000/html5/Europawahl_41_Wahlbezirk_Stimmbezirk_0602.html …

Insgesamt errang das BIG in Duisburg aber nur 1,38 Prozent beziehungsweise 2.223 Stimmen. Dennoch bleibt der Achtungserfolg mit Signalwirkung in den mehrheitlich von Migranten bewohnten Stimmbezirken.

Bei dem BIG handelt es sich um eine 2010 vom Bonner Unternehmensberater Haluk Yildizin in Nordrhein-Westfalen gegründete Partei, die ihre Gründungsklausur aber bezeichnenderweise in Istanbul abhielt. Sie zählt zu den ersten moslemisch dominierten Parteien Deutschlands und verbucht seit ihrer Gründung stetigen Zuwachs an Mitgliedern.

Über Wagih Felbermayer

Chefredakteur der Presseagentur Euro Arab Press Fotoreporter Webdesigner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.