Iran Talks 2015 in Wien:Atomverhandlungen mit Iran

Die entscheidende Runde im Palais Coburg in Wien.  Foto: Wagih Felbermayer

Die entscheidende Runde im Palais Coburg in Wien. Foto: Wagih Felbermayer

 

Die Frist für einen umfassenden Vertrag für ein Atomabkommen zwischen der Führung in Teheran und der internationalen Gemeinschaft läuft am Dienstag 30 Juni um Mitternacht aus. US-Außenminister John Kerry traf am Freitagabend in Wien ein. Die Verhandlungen über das iranische Atomprogramm treten in eine entscheidende Runde. Die polizeilichen Sicherheitsmaßnahmen in Wien werden verstärkt. Polizeisprecher Eidenberger sagte, dass eine erhöhte Sicherheitsstufe in Kraft und die Polizei verstärkt präsent sei.

Von Wagih Felbermayer

Die „5+1-Gruppe“ (USA, Russland, China, Frankreich und Großbritannien sowie Deutschland) verhandelt mit dem Iran über die genaue Ausgestaltung von dessen Atomprogramm. Am Ende soll ein Vertrag die endgültige Gewissheit bringen, dass der Iran keine Atombombe baut und die Wirtschaftssanktionen gegen Iran fallen. fallen müssen.

 

Die Verhandlungen schließen an die Ergebnisse des Treffens von Lausanne im April an. Dort waren Eckpunkte für ein Abkommen festgelegt worden. Es gilt als wahrscheinlich, dass bei einem Verstreichen der Frist die Verhandlungen nicht für gescheitert erklärt würden. Vielmehr haben die Gesprächspartner erkennen lassen, dass eine neue Frist gesetzt werden könnte.
Der Iran muss seine Urananreicherung bis zu 25 Jahre einem mehrstufigen System von Beschränkungen und Kontrollen unterwerfen und die Zahl installierter Zentrifugen soll von 19.000 auf rund 6100 sinken. Jon Kerry hat betont, dass der Iran noch Stolpersteine aus dem Weg räumen müsse. Die internationale Gemeinschaft will auch iranische Militäranlagen durch die Internationale Atomenergiebehörde inspizieren lassen. Dagegen gibt es in Teheran große Vorbehalte.

 

Über Wagih Felbermayer

Chefredakteur der Presseagentur Euro Arab Press Fotoreporter Webdesigner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.