Bauchstich wegen 375 Euro: Neuer Verdächtiger

Nach der Messerattacke vergangene Woche in Salzburg-Schallmoos gibt es jetzt einen neuen Hauptverdächtigen. Ein 19-jähriger Syrer, der zunächst als Zeuge auftrat, wurde jetzt verhaftet. Er soll den Bauchstich wegen 375 Euro Schulden ausgeführt haben. Der Streit um die ausstehenden Geldschulden war am vergangenen Dienstagvormittag auf der Bayerhamerstraße eskaliert: Zwei Syrer – 22 und 19 Jahre alt – sollen laut Staatsanwaltschaftssprecher Marcus Neher von ihrem 31-jährigen Landsmann das Geld eingefordert und ihr Opfer auch genötigt haben.

Im Zug der Auseinandersetzung soll der 19-Jährige dem Schuldner den Bauchstich versetzt haben. Der 31-Jährige konnte noch selbst die Einsatzkräfte alarmieren und musste im Spital unter anderem wegen einer Gallenverletzung notoperiert werden. Zunächst waren die Ermittler vom 22-Jährigen als Hauptverdächtigen ausgegangen. Der 19-jährige Syrer sagte den Polizisten zunächst, dass er zwar bei der Auseinandersetzung anwesend, aber nicht beteiligt gewesen sei.

 

(… mehr)

 

 

Über Wagih Felbermayer

Chefredakteur der Presseagentur Euro Arab Press Fotoreporter Webdesigner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.