Geldwäscherei zwischen der Schweiz und Dubai aufgedeckt

Die Justizbehörden von Padua in Italien haben einen internationalen Geldwäschering auffliegen lassen. Bei den Transaktionen wurden 46 Millionen Euro zwischen der Schweiz und Dubai über Tschechien und die Slowakei transferiert. Unter den fünf verhafteten Personen befindet sich ein Schweizer, wie die Nachrichtenagentur Ansa mit Bezug auf die Finanzwächter Paduas berichtet. Die anderen vier Personen seien italienische Staatsbürger. Die Eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement (EJPD) konnte auf die Informationen am Samstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda nicht bestätigen.

(… mehr)

 

 

 

Über Wagih Felbermayer

Chefredakteur der Presseagentur Euro Arab Press Fotoreporter Webdesigner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.