Für die Kohle! YouTuberin isst vom Aussterben bedrohte Tiere

Für Geld machen gewisse YouTuber offenbar alles. Nun steht eine Frau aus Kambodscha in der Kritik, weil sie vor der Kamera seltene Tiere isst. Viele davon sind vom Aussterben bedroht. Das Internetphänomen „Mok-Bang“ bezeichnet Videos von Menschen, die sich selbst beim Essen filmen. Gerade im asiatischen Raum erfreuen sich derartige Aufnahmen großer Beliebtheit. Doch eine YouTuberin aus Kambodscha setzt auf eine ganz besonders widerliche Methode, um Klicks zu generieren.

(… mehr)

 

 

 

Über Wagih Felbermayer

Chefredakteur der Presseagentur Euro Arab Press Fotoreporter Webdesigner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.