Mogherini warnt vor Eskalation zwischen Iran und Saudi-Arabien

 Nach ihren zweitägigen Beratungen mit ranghohen Vertretern des US-Kongresses hat die Hohe Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, Federica Mogherini, vor einer Verschlechterung der Beziehungen zum Iran und einer Eskalation im Konflikt zwischen Iran und Saudi-Arabien gewarnt.  

In der Pressekonferenz zum Abschluss machte Mogherini deutlich, dass die EU nicht glücklich über das Verhalten aller Akteure in der Golfregion sei. Die Situation sei sehr aufgeheizt, sagte Moherini. Zum Nuklearabkommen mit dem Iran sagte sie: „Wir denken es war wichtig, unseren amerikanischen Freunden die klare europäische Position zu erläutern, dass das Nuklearabkommen mit Iran vereinbarungsgemäß funktioniert.“

 

Das Abkommen mit dem Iran war eines der zentralen Gesprächsthemen ihrer Beratungen. Mogherini bekräftigte das Festhalten der EU und der 28 Mitgliedstaaten an der die Umsetzung der Atomvereinbarung mit dem Iran.

 

Der Generaldirektor der Internationale Atomenergie-Organisation, Yukiya Amano, habe ihr bei einem gemeinsamen Treffen in Washington bestätigt, dass der Iran sich vollumfänglich an die im Abkommen festgeschriebenen Verpflichtungen hält. Man vertraue den acht Kontrollberichten der Organisation.

 

Bundesdeutsche Zeitung

Über uns Wagih Felbermayer

Chefredakteur der Presseagentur Euro Arab Press
Fotoreporter
Webdesigner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.